Zum Hauptinhalt springen
Bitte beachten Sie, dass sich unsere E-Mail-Adressen von @carrier.utc.com zu @carrier.com geändert haben!
carrier-case-study-crashed-ice-event-ice-track-at-night_h

Red Bull Crashed Ice-Veranstaltung

Carrier Rental Systems lieferte hocheffiziente Flüssigkeitskühler und Abtau-Heizkessel für die Eisabfahrtsstrecke bei der Red Bull Crashed Ice-Veranstaltung in Belfast.
carrier-map-case-study-uk
account_circleKundeAST Eistechnik
roomOrt Belfast, Nordirland
calendar_todayDatum 2015
carrier-case-study-crashed-ice-event-air-cooled-chiller-30RB

Projektbeschreibung

Carrier Rental Systems, einer der führenden Spezialisten für temporäre Kühl- und Heizanlagen in Großbritannien, lieferte vier luftgekühlte AquaSnap® 30RB 402 Flüssigkeitskühler an den historischen Standort Stormont in Belfast, Nordirland, wo auf den Stufen des Parlamentsgebäudes eine steile Eisbahn erstellt wurde. Das Team von Carrier arbeitete eng mit dem Eisbahnspezialisten AST Eistechnik GmbH aus Österreich zusammen, der das Kälteleitungssystem geplant, geliefert und in Betrieb genommen hat und für die Herstellung und Wartung der Eisbahn verantwortlich war.

Die Erfahrung von Carrier bei der Lieferung von technisch anspruchsvoller Kühl- und Heizlösungen für Freizeitveranstaltungen im Freien war der Garant, dass der enge Zeitplan für den Auf- und Abbau eingehalten wurde, und das Projekt war ein durchschlagender Erfolg.

Hintergrund

Die Eis-Cross-Abfahrt gilt als eine der schnellsten Sportarten der Welt und war eine von vier Red Bull Crashed Ice-Veranstaltungen, die im Laufe des Jahres durchgeführt wurden. In den AquaSnap®-Flüssigkeitskühlern mit einer kombinierten Kühlleistung von 1,6 MW pumpten ein 40:60 Glykol-Wasser-Gemisch bei -10 °C durch das "Skateway"-System von AST Eistechnik, einem flexiblen Teppich aus Schläuchen, der sich über die gesamte Länge der Bahn erstreckte.

Nachdem die Kältemaschinen angeschlossen und in Betrieb genommen waren, wurde Wasser auf die Gefrierfläche gesprüht. Es dauerte zehn Tage, um eine ca. 12 cm dicke Eisschicht von hoher Qualität auf der 430m langen Strecke zu erzeugen. Zusätzlich zu den Kältemaschinen lieferte Carrier Rental Systems auch zwei 400kW-Heizkessel, um nach diesem dreitägigen Wettkampf die Eisbahn mit 45 °C warmem Wasser zum Schmelzen zu bringen.

Simon Ward, der nationale Projektleiter für Veranstaltungen von Carrier Rental Systems, meint: "Es war eine großartige Veranstaltung, die ein enormes lokales und internationales Interesse auf sich zog. Es war auch ein hervorragendes Beispiel für eine temporäre Kühlung in einer spektakulären Umgebung, ganz zu schweigen von der ebenso wichtigen temporären Heizung." Und er erklärt weiter: "Nachdem sie einmal gefroren ist, hat so eine Eisbahn eine beträchtliche thermische Trägheit und für den Abbau müssen Heizkessel angeschlossen werden. Die Energie, die durch das Skateway-Schlauchsystem floss, sorgte dafür, dass das Eis in nur zwei Tagen verschwunden war."

Zusätzlich zu den Flüssigkeitskühlern und Kesseln lieferte Carrier Rental Systems externe Pumpen, Puffertanks, Flansche, Adapter und 300m Schläuche für das Projekt.


Carrier-Fallstudie, Crashed Ice-Veranstaltung, Eisbahn
Die Leistungen von Carrier
  • Carrier-Flüssigkeitskühler liefern die erforderliche Kühlleistung während des gesamten wichtigen Ereignisses.
  • Das logistische Know-how und die Projektplanungskompetenz von Carrier Rental Systems ermöglichen den engen Zeitrahmen.
  • Das Angebot von Carrier im Bereich Kühlen und Heizen erfüllt alle thermischen Anforderungen.
  • Dank der Erfahrung von Carrier Rental Systems mit Eisbahnen im Freien konnten der Auftragnehmer und der Endkunde des Erfolgs sicher sein.
Technologien
  • 4 AquaSnap® 30RB 402 luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit Greenspeed®-Intelligenz
  • 2 x 400 kW Heizkessel
  • Zubehör: externe Pumpen, Puffertanks, Flansche, Adapter und 300m Schläuche
Herausforderungen und Lösungen

Das Projekt stellte uns vor eine Reihe spezieller Herausforderungen:

  • Die Logistik vor Ort stellte eine Herausforderung dar, da der Platz für die Flüssigkeitskühler und die dazugehörige Ausrüstung begrenzt war. Dank des Know-hows von Carrier konnte die gesamte Technik genau entlang und unter der erhöhten Strecke installiert werden, wodurch die Leitungslängen reduziert und die geplante Streckenführung und das Streckendesign eingehalten werden konnten.
  • Das Projekt hatte einen engen Zeitplan für die Lieferung und Inbetriebnahme. Die Kompetenz von Carrier bei Projektmanagement und Logistik ermöglichte es, alle Zeit- und Kostenvorgaben der Veranstaltung einzuhalten.
  • Der Kühlbedarf für die Eisbahn im Freien war aufgrund der Größe der Eisfläche und der wechselnden Umgebungsbedingungen recht hoch. Dank der Kompetenz von Carrier im Bereich der Kältetechnik konnte die Kühllast genau berechnet und mit leistungsstarken und zuverlässigen Flüssigkeitskühlern abgedeckt werden.