Zum Hauptinhalt springen
Bitte beachten Sie, dass sich unsere E-Mail-Adressen von @carrier.utc.com zu @carrier.com geändert haben!
carrier-case-study-switzerland-district-heating-building_h

Alpiq Intec - Fernwärme

Carrier-Wasser-Wasser-Wärmepumpe mit Kältemittel der nächsten Generation für die Versorgung einer Fernwärme-Heizanlage in der Schweiz.
carrier-map-case-study-switzerland
account_circleKunde Alpiq Intec
roomOrt Genf, Schweiz
calendar_todayDatum 2015
carrier-case-study-switzerland-district-heating-water-heat-pump-30XW-installation

Projektbeschreibung

Carrier hat einen neuen Meilenstein, im ersten europäischen Fernwärmeprojekt, mit AquaForce® Wasser-Wasser-Wärmepumpen mit Schraubenverdichter gesetzt, die mit dem Kältemittel R-1234ze(E) mit niedrigem Treibhauspotenzial (GWP) arbeiten, einem Hydrofluoroolefin (HFO) mit einem GWP unter 1*. Mit seinen nahezu GPW-freien PUREtec™-Kältemitteln entwickelt Carrier Heizungs-, Lüftungs- und Klimasysteme (HLK) der nächsten Generation, welche die Umwelt minimal belasten und die uneingeschränkte Einhaltung der sich immer weiterentwickelnden Vorschriften in Europa gewährleisten.

ALPIQ hat sich für Produkte von Carrier entschieden, weil sie die Effizienz, die hohen Wassertemperaturen, die Energieeffizienz und die Beschränkung der Kohlenstoffemissionen ermöglichen, die für dieses einzigartige Projekt erforderlich waren.

Hintergrund

Das ehrgeizige Projekt der Wärmerückgewinnung für eine Fernwärmeheizung in Plan-les-Ouates, das von CADZIPLO geleitet wird, ist Teil eines industriellen Nachhaltigkeitsprogramms der Stadt Genf, Schweiz. Ziel ist es, zu zeigen, wie Projekte mit öffentlich-privater Finanzierung das richtige Gleichgewicht zwischen Stadtentwicklung und Energienutzung finden können.

Als Teil der ersten Phase des gemischt genutzten Immobilienprojekts wird die Abwärme eines Rechenzentrums vor Ort zurückgewonnen und wiederverwendet, um die örtlichen Büros und andere Einrichtungen mit Wärme zu versorgen.

In einer zweiten Phase soll die Anlage erweitert werden und 3.000 Appartements eines geplanten Wohngebiets mit Heizungswärme versorgen.

Walter Meier, ein unabhängiger Carrier-Händler in der Schweiz, arbeitete eng mit CADZIPLO zusammen, um eine Lösung zu entwickeln, die sowohl den spezifischen Projektanforderungen gerecht wird, als auch den ständig strenger werdenden Anforderungen der schweizerischen ChemRRV-Verordnung und der europäischen Kältemittelverordnung entspricht.

Eine Lösung auf der Basis von PUREtec, Carriers HFO-Kältemittel mit niedrigem GWP-Wert der nächsten Generation, konnte beide Herausforderungen meistern.


Carrier Fallstudie Schweiz, Fernheizung, Wasser-Wärmepumpe 30XW
Hauptvorteile
  • Lösung, die auch langfristig die immer strenger werdenden Anforderungen der Kältemittelverordnung in Europa erfüllt
  • Hohe Leistung: bis zu 2,5 Megawatt
  • Energieeffizienz durch Nutzung der Rechenzentrumsabwärme als Wärmequelle
  • Heizwassertemperatur bis 65 °C
  • Begrenzte Auswirkungen auf die globale Erwärmung, GWP weniger als 1*
Technologien
  • 2 AquaForce® 30XW Wasser-Wasser-Wärmepumpen mit Schraubenverdichter und mit PUREtec™-Kältemittel
Herausforderungen und Lösungen

Carrier bot für die spezifischen Herausforderungen des Projekts die richtigen Lösungen mit:

  • der Erfüllung der strengen Schweizer Kältemittelvorschriften durch die Verwendung des Carrier-Kältemittels der nächsten Generation mit niedrigem GWP-Wert durch HFO-Kältemittel;
  • der Kombination eines geringen Treibhauspotenzials mit hohem Wirkungsgrad bei einer Heizleistung von 2,5 Megawatt;
  • die Nutzung der Abwärme des Rechenzentrums für Fernwärme, ermöglicht durch den großen Betriebsbereich der AquaForce-Wärmepumpen mit PUREtec-Kältemittel: bis zu 65 °C.