Skip to main content
green-world

Nachhaltigkeit

Führend in sachen nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein Teil der Unternehmenskultur von Carrier. Das ist für uns selbstverständlich.

Von innovativen Lösungen über „grüne Produktion“ bis hin zu Dienstleistungen für höhere Effizienz: Carrier nimmt in Sachen Nachhaltigkeit eine Führungsposition ein. Klimafreundliche Lösungen sind unser Geschäft. Wir haben im Lebensmitteleinzelhandel Pionierarbeit im Bereich natürliche Kältemittel geleistet und investieren kontinuierlich in Forschung und Entwicklung. So verbessern wir unsere Produkte und Verfahren und schützen zugleich unsere Umwelt.

Höhere Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz?
Klingt cool.

Für uns als umweltbewusstes Unternehmen ist es nicht verwunderlich, dass die Inspiration für einen unserer nachhaltigsten technologischen Meilensteine direkt aus der Atmosphäre selbst kommt: Kohlenstoffdioxid – ein Gas, als natürlicher Bestandteil unserer Atmosphäre, welches weltweit verfügbar ist und nun als Kältemittel in unseren umweltverträglichen Kältesystemen zum Einsatz kommt.

Als maßgeblicher Wegbereiter der gewerblichen CO2-Kältetechnik hat Carrier mehr als 10 Jahre lang intensiv in die Entwicklung transkritischer CO₂-Systeme investiert. In dieser Zeit haben wir mithilfe zukunftsweisender Herstellverfahren, neuer, patentierter Komponenten und Materialien sowie innovativem Systemdesign und -regelung CO2 als effizientes Kältemittel nutzbar gemacht. Es steht nunmehr unseren Kunden des Lebensmitteleinzelhandels als umfassende CO2OLtec®-Systembaureihe zur Verfügung.

Das CO2OLtec®-System von Carrier steht branchenweit für eine der nachhaltigsten Lösungen im Bereich gewerblicher Kältesysteme. Das natürliche Kältemittel CO2 senkt die Emission von Treibhausgasen, ausgehend von Kälteanlagen im Lebensmitteleinzelhandel, erheblich: Reduzierungen der Emissionen von bis zu 50 % im Vergleich zu herkömmlichen HFKW-Kältesystemen sind realistisch. Außerdem verursachen diese Systeme bei Kältemittelleckagen einen vernachlässigbaren Treibhauseffekt.

Seit seiner Einführung im Jahr 2009 wurden bis Ende 2013 bereits 1400 Märkte in ganz Europa mit der innovativen CO2OLtec®-Technologie ausgestattet. Zusammengenommen haben Kunden mit CO2OLtec® die CO2-Emissionen um mehr als 389.000 Tonnen gesenkt. Das entspricht einem Emissionspotenzial von 87.000 Autos weniger auf der Straße.

Dank CO2OLtec® können unsere Kunden ein beeindruckendes Nachhaltigkeitsniveau erreichen, gepaart mit durchschnittlich 10 % niedrigeren Energiekosten, ohne auf Leistung und Zuverlässigkeit verzichten zu müssen. Dies gilt für milde bis kalte Klimazonen und somit für den Großteil Europas oberhalb des sogenannten CO2-Äquators mit Jahresdurchschnittstemperaturen von bis zu 15 °C.

Natürlich betreibt Carrier auch Anstrengungen energetische Vorteile ebenfalls für Südeuropa zu erschließen und entwickelt derzeit CO2-Systeme, welche in dieser Region mindestens genauso effizient sind wie konventionelle HFKW-Kältesysteme. Damit bringen wir die CO₂-Technologie nach ganz Europa.

Beispielsweise hat Carrier in Italien und Spanien verschiedene CO2OLtec®-Kältesysteme installiert, die speziell für höchste Energieeffizienz bei höheren Umgebungstemperaturen ausgelegt sind. Wo auch immer Sie sich in Europa befinden, Carrier liefert Kältesysteme, die dem Planeten und Ihrem Budget zugutekommen.

Die ganzheitlichen CO2OLtec® Integral-Lösungen vereinen Nachhaltigkeit, Kälte, Raumheizung und -kühlung.

Carrier Kältetechnik ist der führende Anbieter von hocheffizienten schlüsselfertigen Kältesystemen und Kundendienstleistungen für die Lebensmittelbranche. Unser Engagement für eine Verringerung der Umweltbelastung durch höhere Energieeffizienz und optimierte Leistung geht jedoch weiter über Kältesysteme hinaus. Unsere CO2OLtec® Integral-Lösungen sind hierfür ein ideales Beispiel.

Die innovative CO2OLtec® Integral-Lösung vereint die Gewerke Kälte, Raumheizung und -kühlung eines Markts in einem System. Die Verwendung dieser CO2-Technologie macht herkömmliche Heizkesselanlagen mitsamt ihrem Verbrauch fossiler Brennstoffe überflüssig.

So funktioniert es: Die während des Kältekreisprozesses entstehende Abwärme wird vollständig zurückgewonnen und über das CO2OLheat®-Modul in die Raumheizung eingespeist. Das System verfügt ebenfalls über eine zusätzliche Wärmepumpe, mit der während der kalten Monate zusätzliche Wärme erzeugt werden kann. Dank der integrierten Kaltwassererzeugung kann der Verkaufsraum bei Bedarf gekühlt werden. Die komplexe Integration der Kälte-, Heizungs- und Kühlanwendungen wird durch ein von Carrier entwickeltes Steuerungssystem geregelt und sorgt stets für optimale Energieeffizienz.

Da wir schon beim Thema Energieeffizienz sind: Lebensmittelhändler, die sich für die CO2OLtec® Integral-Lösung entscheiden, profitieren von bis zu 35 % niedrigeren Energiekosten. Dank der Verwendung des natürlichen Kältemittels CO2 und der Eliminierung fossiler Brennstoffe zur Beheizung sinkt zudem der CO2-Ausstoß des Gesamtsystems um bis zu 58 % und Kunden müssen sich keine Gedanken um die immer neuen Kältemittelverordnungen machen.

CO2OLtec® Einsparrechner: Entdecken Sie die Vorteile

Der CO2OLtec® Einsparrechner - Berechnet das Einsparpotential durch Nutzung von Abwärme. Hier kann mit wenigen Angaben das Energiekosteneinsparpotential berechnet werden, welches durch die Beheizung des Gebäudes mit CO2OLtec® integral bzw. CO2OLheat®erzielt werden kann.* Im Verbundkältesystem zur Kühlung der Verkaufskühlmöbel, der Kühlräume und gegebenenfalls auch des Gebäudes kommt ausschließlich das natürliche Kältemittel CO2 zum Einsatz. Eine zusätzliche Informationsebene beschreibt anschaulich die Betriebsweise von CO2OLtec® integral im Sommer, Winter sowie in der Übergangszeit. Es werden die einzelnen Komponenten der Kälteanlage vorgestellt und Vor- und Nachteile von verschiedenen Konzepten aufgezeigt. Zum Beispiel werden verschiedene Wärmequellen bewertet, welche zur Deckung von Spitzenheizlasten genutzt werden können. Bewertet wird das Erdreich, das Grundwasser, die Luft, fossiler Brennstoff oder auch Strom.

Weiterhin werden verschiedene Wärmeübertragungsarten im Gebäude beleuchtet, wie Deckenkassetten, statische Heizkörper, ein zentrales Lüftungsgerät oder eine thermisch aktivierte Fußbodenplatte.

Mit der CO2OLtec® Integral-Lösung sorgen Sie das ganze Jahr über für optimale Temperaturen, ganz zum Wohl von Kunden, Mitarbeitern und Produkten und profitieren zugleich von den immensen Vorteilen für die Umwelt und Ihre Unternehmensgewinne.

*Die Abschätzung erfolgt mit einem vereinfachten Rechenmodel sowie durchschnittlichen Annahmen für Gebäude und für eine Kälteanlage mit Kältemittel CO2. Sie kann die Analyse und Berechnung eines individuellen Projekts nicht ersetzen.

Wir entwickeln heute Lösungen, bei denen die Zukunft im Vordergrund steht.

„Nachhaltigkeit“ war bei Carrier von Anfang an mehr als nur ein Wort. Im Rahmen unseres Engagements für Nachhaltigkeit suchen wir stets nach neuen Wegen, damit Kunden ihren Energieverbrauch senken und unsere natürlichen Ressourcen für zukünftige Generationen erhalten. Unsere Kältesysteme für den Lebensmitteleinzelhandel sind hierfür genau das Richtige.

In modernen Supermärkten verbrauchen Kältesysteme bei weitem die meiste Energie. Mehr als 40 % des Gesamtenergieverbrauchs eines durchschnittlichen Markts lassen sich auf das Kältesystem zurückführen. Zudem wird bis zu 60 % des TEWI (Total Equivalent Warming Impact) eines Kältesystems durch den Energieverbrauch verursacht. Diese Zahlen veranschaulichen, welchen Effekt der Einsatz effektiverer Systeme auf die Umwelt – und die Energiekosten – hat.

Carrier strebt stets enge Partnerschaften mit Kunden an, um Betriebskosten und Umweltauswirkungen zu senken, auch wenn die Energiepreise stetig steigen und sich der Energieverbrauch durch längere Ladenöffnungszeiten und die konstante Erweiterung des zu kühlenden Warenangebots weiter erhöht. Carrier bietet für diese Herausforderungen innovative Lösungen wie das CO2OLtec®-System an, bei dem das natürliche Kältemittel CO2 in milden bis kalten Klimazonen unseren Kunden eine Senkung der Energiekosten von bis zu 10 % ermöglicht.

Dazu vereint die CO2OLtec® Integral-Lösung die Gewerke Kälte, Raumheizung und -kühlung eines Markts in einem System und kann dadurch bis zu 35 % der Energiekosten einsparen.

Carrier bietet außerdem eine vollständige Palette an Kühlmöbeln mit erweiterten Energiesparfunktionen für gekühlte und tiefgekühlte Lebensmittel an. Diese sind in unserem Produktprogramm unter dem Namen e*cube zu finden.

Das „e“ in e*cube steht für Verbesserungen in den Bereichen „Energy, und Environment“ (Energie, Effizienz und Umwelt) bei all unseren Produkten und Dienstleistungen.

  • Energy: Energiesparen über den gesamten Lebenszyklus
  • Efficiency: Nachhaltige Effizienz bei Temperatur, Lebensmittelqualität und Energie
  • Environment: Erhebliche Senkung der Treibhausgasemissionen verursacht durch das gesamte Kältesystem

Wir haben mithilfe dieses Ansatzes Evolution 6 entwickelt, die nächste Generation der Energiesparlösungen für den Einzelhandel. Diese Palette an Kühlmöbeln bildet für Kunden aller Markttypen den neuen Maßstab in Bezug auf Verkaufsflächenproduktivität und Kältebedarf.

Neben neuen Lösungen bieten wir auch Optimierungspakete für Bestands-Kühlmöbel sowie Servicevereinbarungen und Fernservice für die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Effizienz Ihrer kältetechnischen Einrichtungen an. Weitere Informationen zu diesen Dienstleistungen finden Sie auf unserer Service-Seite.

Wir bei Carrier leben Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit bedeutet bei Carrier, dass umweltfreundliche Produkte nur aus einem umweltfreundlichen Unternehmen kommen können. Seit der Übernahme der Linde Kältetechnik durch Carrier im Jahr 2004, und damit Teil von United Technologies, hat sich Carrier Kältetechnik kontinuierlich realistische und erreichbare Vorgaben und Ziele für eine bessere Umweltverträglichkeit gesetzt.

Bei all seinen unternehmerischen Handlungen verpflichtet sich Carrier stets zur Einhaltung der ambitionierten Zielvorgaben in Bezug auf Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit.

Wir messen und berichten stetig unseren Status beim Erreichen der selbstgesetzten Nachhaltigkeitsziele. Diese umfassen Ziele zur Senkung der Treibhausemissionen, des Wasserverbrauchs und der Menge an Industrieabfällen sowie zur Verbesserung des Arbeitsschutzes. Wir dehnen unser Engagement für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit auch auf unsere Lieferanten aus.

Unsere weltweite Lieferanteninitiative in diesen Bereichen konzentriert sich darauf, dass sämtliche wichtigen Lieferanten unseren Erwartungen entsprechen. Dazu gehören sichere Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter und höchstmögliche Umweltverträglichkeit.

Was bedeuten diese Ziele und Erfolge in Sachen Umweltschutz für Sie? Als Kunde haben Sie die Gewissheit, dass Sie mit einem Partner zusammenarbeiten, für den Nachhaltigkeit mehr als nur ein Wort ist. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur.

Umweltbestimmungen ändern sich fortlaufend. Unser Engagement für ihre Einhaltung nicht.

Gesetzliche Initiativen zur Umweltverträglichkeit und zur Energieeffizienz von Produkten und Gebäuden sind in Europa zahlreich und durchaus kompliziert. Viele gesetzliche Vorgaben und Bestimmungen entwickeln sich mit der Zeit weiter, was die Sache nicht einfacher macht. Erfreulicherweise bietet Carrier nachhaltige Produkte und Dienstleistungen an, damit gesetzliche Bestimmungen sich nicht zum Problem für Sie entwickeln.

So sehen einige der neuesten Entwicklungen bei den europäischen Bestimmungen aus:

  • Die neue europäische F-Gase-Verordnung EU/517/2014 für die 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union implementiert eine stufenweise Mengendrosselung von in Verkehr zu bringenden HFKW-Kältemitteln sowie Verbote für das Inverkehrbringen bestimmter Produkte und Applikationen, welche F-Gase mit hohem GWP (Treibhauspotenzial) verwenden. Zudem müssen häufigere obligatorische Überprüfungen der Dichtheit mit ordnungsgemäßer Berichterstattung über Menge und Häufigkeit des Wiederauffüllens von Kältemitteln durchgeführt werden.
  • Verschiedene europäische Länder besteuern oder planen die Besteuerung des Treibhauspotenzials von FKW-Kältemitteln in Kälte- und Klimaanlagen.
  • Manche EU-Länder bieten Steuervorteile oder Subventionen für die Verwendung natürlicher Kältemittel und die Verbesserung der Energieeffizienz derartiger Systeme.

In Deutschland gibt es einige spezielle Bestimmungen:

  • Die Chemikalien Klimaschutzverordnung, die die maximal erlaubte F-Gase Leckagerate festlegt.
  • Das Förderprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zur Förderung der Verwendung von natürlichen Kältemitteln und energieeffizienten Systemen.

Mit den Lösungen von Carrier verhindern Sie mögliche Probleme und profitieren von der staatlichen Förderung. Beispielsweise verwenden unsere CO2OLtec®-Lösungen das natürliche Kältemittel Kohlenstoffdioxid, mit einem Treibhauspotenzial von „1“. Durch den Einsatz einer CO2OLtec®-Lösung vermeiden Sie die Zahlung von etwaigen Abgaben aufgrund des Treibhauspotenzials, der F-Gase-Verordnung und möglichen zukünftigen Bestimmungen zu HFKW-Kältemitteln.

CO2OLtec® ist nur ein Beispiel für die innovativen Lösungen von Carrier, mit denen Sie den Energieverbrauch sowie die Umweltbelastungen senken können und sich zudem keine Gedanken um die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen machen müssen. Als Ihr Partner für gewerbliche Kältetechnik informiert Sie Carrier gerne über Änderungen gesetzlicher Bestimmungen und wie unserer Produkte und Dienstleistungen zu deren Einhaltung beitragen.


Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über Carriers Positionierung zur neuen EU F-Gase Verodnung (EU / 517/2014) erfahren möchten.
ERFAHREN SIE IN DIESEM VIDEO MEHR ÜBER CO2OLtec®
Entdecken Sie die Vorteile unserer integrierten Lösung
WIR SORGEN FÜR HOHE UMSÄTZE BEI NIEDRIGEN TEMPERATUREN.
Carriers Position zur neuen
EU F-Gase Verordnung