Zum Hauptinhalt springen

Wassergekühlte Schrauben-Wärmepumpe
30HXC

Kältemittel: HFC-134a

Verdichter: Schraube mit fester Drehzahl

Nenn-Heizleistung: 340-1560 kW

Die Geräte des Typs 30HXC sind von Grund auf neu entwickelte wassergekühlte Wärmepumpen für aktuelle und zukünftige Anwendungen.

  • Hochwertige Konstruktion und Fertigung
  • Äußerst kompakt und deshalbeinfach zu installieren
  • Zwei unabhängige Kältemittelkreise
  • Spezielle Optionen für Seefahrt- und Prozessanwendungen
  • Einfache Wartung

Eigenschaften

  • Nicht der Überwachung unterliegendes, ozonunschädliches Kältemittel HFC-134a
  • HFC-134a ist ein bewährtes, ungiftiges und unbrennbares Kältemittel
  • Das Mitteldruck-Kältemittel HFC-134a minimiert die Beanspruchung der Verdichter und ermöglicht ihnen eine lange Lebensdauer
  • Mit extrem leisen und vibrationsarmen Schraubenverdichtern
  • Der Wirkungsgrad der HXC-Geräte liegt im Teil- und Volllastbetrieb über dem Branchenstandard, die Geräte sparen deshalb Strom- und Betriebskosten
  • Vollautomatische Regelung. Die Wasservorlauftemperatur wird ständig überwacht, um auf Last- und Volumenstromänderungen zu reagieren. Diese Kombination ermöglicht eine unvergleichlich präzise Temperatursteuerung
  • Zwei unabhängige Kältemittelkreise - der zweite übernimmt automatisch, wenn der erste eine Störung hat, und sichert so unter allen Umständen einen Teil der Heizleistung
  • Einfache Installation - die 30HXC-Wärmepumpen sind bei der Lieferung mit Kältemittel befüllt und die Strom- und Wasseranschlüsse sind bequem erreichbar
  • Eigendiagnose - Schnelle Übersicht über den Gerätestatus
  • Auf mehreren Verdichtern aufbauendes Konzept für einen optimierten Wirkungsgrad bei Teillast und minimierten Anlaufstrom
  • Serienmäßiger Stern/Dreieck-Starter zur Begrenzung des Anlaufstroms bei den 30HXC-Baugrößen 080-190
  • Alle Geräte sind auch mit hohen Verflüssigungstemperaturen mit Wärmedämmung des Verflüssigers (Option 150A) erhältlich. Ihr Anwendungsbereich entspricht dem der Standardgeräte, auf denen sie basieren, aber Sie ermöglichen Wasser-Vorlauftemperaturen von bis zu 63 °C. Die Regelung Pro-Dialog bietet alle Funktionen der Standardgeräte plus die Regelung der Vorlauf-Wassertemperatur im Verflüssiger

Einfache Installation

  • Die kompakte Konstruktion passt durch jede Standardtüröffnung und benötigt eine geringe Stellfläche
  • Minimierte Installationskosten
  • Keine zusätzlichen Steuerelemente, Schaltuhren, Starter oder sonstige Vorrichtungen zu installieren
  • Ein einziger Stromanschlusspunkt und ein Haupt-/Trennschalter pro Kreis bei den Baugrößen 30HXC 200 bis 375. Der Anschluss der Wasserleitungen ist dank der Verwendung von Victaulic-Anschlüssen an Verdampfer und Verflüssiger besonders einfach
Carrier 30HXC Wasser/Wasser-Schrauben-Wärmepumpe Seitenansicht

Einfache Wartung

  • Mechanisch zu reinigende Verdampfer und Verflüssiger
  • Doppel-Schraubenverdichter mit minimalem Bedarf an regelmäßiger Wartung
  • Einfach ablesbare Informationen zum Druck und zur Temperatur von Saug- und Heißgas am Anzeigemodul.

Pro-Dialog Plus regelt die Wasser-Vorlauftemperatur und optimiert den Energieverbrauch.

  • Der PID-Regelalgorithmus mit kontinuierlichem Ausgleich der Differenz zwischen Ein- und Austrittstemperatur im Wärmetauscher, nimmt Lastschwankungen vorweg, sorgt für stabile Wasservorlauftemperaturen und vermeidet unnötig häufige Verdichterstarts
  • Die langhubigen elektronischen Expansionsventile (EXV) sorgen zusammen mit einer Regelung des Kältemittelstands über den Wärmeaustausch im Verdampfer für eine erheblich bessere Energieeffizienz der Wärmepumpe im Teillastbetrieb und für einen störungsfreien Betrieb in einem breiten Temperaturbereich
  • Die entsprechend der Trägheit der Anwendung einstellbare Laststeigerungsrampe vermeidet zu schnelle und zu häufige Laststeigerungen, verlängert dadurch die Lebensdauer des Gerätes und begrenzt Stromaufnahmespitzen
  • Verschiedene Lasterhöhungsmöglichkeiten sorgen für ein verbessertes Startverhalten bei niederen Außentemperaturen und ermöglichen es, einen der Kältemittelkreisläufe als Ersatzkreis zu nutzen

Pro-Dialog Plus sorgt für vorbeugenden Schutz und erhöht die Zuverlässigkeit der Wärmepumpe.

  • Ausgleich der Verdichter-Betriebsstunden
  • Keine Kapillarrohre oder Pressostaten (außer als Sicherheitszubehör)
  • Pro-Dialog Plus überwacht alle sicherheitsrelevanten Parameter der Wärmepumpe
  • Das Fehlerprotokoll und Fehler-Codes erleichtern die sofortige Identifizierung von Fehlern und in bestimmten Fällen auch die Erkennung der Ursachen des Alarms. Vorausschauende und vorbeugende Wartungsfunktionen ermöglichen die rechtzeitige Vermeidung möglicher Probleme

Pro-Dialog Plus bietet eine Vielzahl von Kommunikationsmöglichkeiten

  • Eine übersichtliche und leicht verständliche Benutzeroberfläche. LEDs, digitale Anzeigen und Tastfelder sind sinnvoll auf dem schematischen Diagramm der Wärmepumpe angeordnet. Der Benutzer sieht alle Betriebsparameter auf einen Blick: Drücke, Temperaturen, Betriebsstunden usw.
  • Dank der vielfältigen Fernsteuermöglichkeiten (drahtgebunden) kann die Wärmepumpe in ein Gebäudemanagementsystem integriert werden
  • Serielle RS485-Schnittstelle für den Anschluss an das Carrier Comfort Network (CCN) oder ein beliebiges anderes Überwachungssystem
  • Parallele Steuerung von zwei Gerät standardmäßig möglich
  • Master-/Slave-Steuerung von 2 parallel installierten Geräten
  • Programmierung von Betriebszeitplänen
  • Steuerung einer bauseitigen Wasserpumpe
  • Die Regelung mit einem zweiten Sollwert
  • Die Sollwertkorrektur in Abhängigkeit von der Lufttemperatur oder von der Differenz zwischen Wasservor- und -rücklauf
Carrier Pro Dialog plus Regelung
  • Glykolwasser für tiefe Temperaturen
  • Softstarter
  • J-Bus- / BACnet- / LON-Gateway
  • Hohe Verflüssigungstemperatur mit Wärmeschutz für Verflüssiger

Eigenschaften

  • Nicht der Überwachung unterliegendes, ozonunschädliches Kältemittel HFC-134a
  • HFC-134a ist ein bewährtes, ungiftiges und unbrennbares Kältemittel
  • Das Mitteldruck-Kältemittel HFC-134a minimiert die Beanspruchung der Verdichter und ermöglicht ihnen eine lange Lebensdauer
  • Mit extrem leisen und vibrationsarmen Schraubenverdichtern
  • Der Wirkungsgrad der HXC-Geräte liegt im Teil- und Volllastbetrieb über dem Branchenstandard, die Geräte sparen deshalb Strom- und Betriebskosten
  • Vollautomatische Regelung. Die Wasservorlauftemperatur wird ständig überwacht, um auf Last- und Volumenstromänderungen zu reagieren. Diese Kombination ermöglicht eine unvergleichlich präzise Temperatursteuerung
  • Zwei unabhängige Kältemittelkreise - der zweite übernimmt automatisch, wenn der erste eine Störung hat, und sichert so unter allen Umständen einen Teil der Heizleistung
  • Einfache Installation - die 30HXC-Wärmepumpen sind bei der Lieferung mit Kältemittel befüllt und die Strom- und Wasseranschlüsse sind bequem erreichbar
  • Eigendiagnose - Schnelle Übersicht über den Gerätestatus
  • Auf mehreren Verdichtern aufbauendes Konzept für einen optimierten Wirkungsgrad bei Teillast und minimierten Anlaufstrom
  • Serienmäßiger Stern/Dreieck-Starter zur Begrenzung des Anlaufstroms bei den 30HXC-Baugrößen 080-190
  • Alle Geräte sind auch mit hohen Verflüssigungstemperaturen mit Wärmedämmung des Verflüssigers (Option 150A) erhältlich. Ihr Anwendungsbereich entspricht dem der Standardgeräte, auf denen sie basieren, aber Sie ermöglichen Wasser-Vorlauftemperaturen von bis zu 63 °C. Die Regelung Pro-Dialog bietet alle Funktionen der Standardgeräte plus die Regelung der Vorlauf-Wassertemperatur im Verflüssiger

Einfache Installation

  • Die kompakte Konstruktion passt durch jede Standardtüröffnung und benötigt eine geringe Stellfläche
  • Minimierte Installationskosten
  • Keine zusätzlichen Steuerelemente, Schaltuhren, Starter oder sonstige Vorrichtungen zu installieren
  • Ein einziger Stromanschlusspunkt und ein Haupt-/Trennschalter pro Kreis bei den Baugrößen 30HXC 200 bis 375. Der Anschluss der Wasserleitungen ist dank der Verwendung von Victaulic-Anschlüssen an Verdampfer und Verflüssiger besonders einfach
Carrier 30HXC Wasser/Wasser-Schrauben-Wärmepumpe Seitenansicht

Einfache Wartung

  • Mechanisch zu reinigende Verdampfer und Verflüssiger
  • Doppel-Schraubenverdichter mit minimalem Bedarf an regelmäßiger Wartung
  • Einfach ablesbare Informationen zum Druck und zur Temperatur von Saug- und Heißgas am Anzeigemodul.

Pro-Dialog Plus regelt die Wasser-Vorlauftemperatur und optimiert den Energieverbrauch.

  • Der PID-Regelalgorithmus mit kontinuierlichem Ausgleich der Differenz zwischen Ein- und Austrittstemperatur im Wärmetauscher, nimmt Lastschwankungen vorweg, sorgt für stabile Wasservorlauftemperaturen und vermeidet unnötig häufige Verdichterstarts
  • Die langhubigen elektronischen Expansionsventile (EXV) sorgen zusammen mit einer Regelung des Kältemittelstands über den Wärmeaustausch im Verdampfer für eine erheblich bessere Energieeffizienz der Wärmepumpe im Teillastbetrieb und für einen störungsfreien Betrieb in einem breiten Temperaturbereich
  • Die entsprechend der Trägheit der Anwendung einstellbare Laststeigerungsrampe vermeidet zu schnelle und zu häufige Laststeigerungen, verlängert dadurch die Lebensdauer des Gerätes und begrenzt Stromaufnahmespitzen
  • Verschiedene Lasterhöhungsmöglichkeiten sorgen für ein verbessertes Startverhalten bei niederen Außentemperaturen und ermöglichen es, einen der Kältemittelkreisläufe als Ersatzkreis zu nutzen

Pro-Dialog Plus sorgt für vorbeugenden Schutz und erhöht die Zuverlässigkeit der Wärmepumpe.

  • Ausgleich der Verdichter-Betriebsstunden
  • Keine Kapillarrohre oder Pressostaten (außer als Sicherheitszubehör)
  • Pro-Dialog Plus überwacht alle sicherheitsrelevanten Parameter der Wärmepumpe
  • Das Fehlerprotokoll und Fehler-Codes erleichtern die sofortige Identifizierung von Fehlern und in bestimmten Fällen auch die Erkennung der Ursachen des Alarms. Vorausschauende und vorbeugende Wartungsfunktionen ermöglichen die rechtzeitige Vermeidung möglicher Probleme

Pro-Dialog Plus bietet eine Vielzahl von Kommunikationsmöglichkeiten

  • Eine übersichtliche und leicht verständliche Benutzeroberfläche. LEDs, digitale Anzeigen und Tastfelder sind sinnvoll auf dem schematischen Diagramm der Wärmepumpe angeordnet. Der Benutzer sieht alle Betriebsparameter auf einen Blick: Drücke, Temperaturen, Betriebsstunden usw.
  • Dank der vielfältigen Fernsteuermöglichkeiten (drahtgebunden) kann die Wärmepumpe in ein Gebäudemanagementsystem integriert werden
  • Serielle RS485-Schnittstelle für den Anschluss an das Carrier Comfort Network (CCN) oder ein beliebiges anderes Überwachungssystem
  • Parallele Steuerung von zwei Gerät standardmäßig möglich
  • Master-/Slave-Steuerung von 2 parallel installierten Geräten
  • Programmierung von Betriebszeitplänen
  • Steuerung einer bauseitigen Wasserpumpe
  • Die Regelung mit einem zweiten Sollwert
  • Die Sollwertkorrektur in Abhängigkeit von der Lufttemperatur oder von der Differenz zwischen Wasservor- und -rücklauf
Carrier Pro Dialog plus Regelung
  • Glykolwasser für tiefe Temperaturen
  • Softstarter
  • J-Bus- / BACnet- / LON-Gateway
  • Hohe Verflüssigungstemperatur mit Wärmeschutz für Verflüssiger